Feed für Dialog Theologie und Naturwissenschaften - Diskussion http://www.theologie-naturwissenschaften.de/ Feed für Dialog Theologie und Naturwissenschaften - Diskussion de © Evangelische Akademie im Rheinland Mon, 17 Dec 2018 02:15:11 +0100 Mon, 17 Dec 2018 02:15:11 +0100 TYPO3 EXT:news news-1093 Mon, 03 Dec 2018 06:41:03 +0100 Was ist das entscheidende Datum im Zusammenhang von Weihnachten? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-ist-das-entscheidende-datum-im-zusammenhang-von-weihnachten/ Für Rainer Hirsch-Luipold besteht die Pointe des Festes darin, dass sich nach christlicher Lehre ein Zeitpunkt in der Geschichte angeben lässt, wann sich Gott selbst in Welt und Geschichte hineinbegeben hat – wenn auch nicht auf den Tag genau. Halten Sie seine Argumentation für plausibel? Und welches Datum ist Ihnen am wichtigsten oder für sie am überzeugensten?

]]>
news-1090 Mon, 03 Sep 2018 21:28:43 +0200 Kontrolliert Gott die Schöpfung? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/kontrolliert-gott-die-schoepfung/ Wie sollen wir über Gottes Gegenwart in der Schöpfung denken? Wie über jemanden, der auf einem Turm steht und auf unbedeutende Kreaturen im Fluss der Geschichte hinabsieht? Thomas J. Oord distanziert sich in seinem Artikel von der traditionellen Vorstellung eines allmächtigen Gottes, der die Schöpfung kontrolliert. Der Gott, der nicht kontrollieren kann, ist nicht schuldig für all das Böse, das wir sehen. Und dieser Gott braucht unsere positive Mitarbeit, wenn die "Ökologie der Liebe" aufblühen soll.

]]>
news-1088 Sun, 01 Jul 2018 03:27:00 +0200 Die Frage der Anthropodizee http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/die-frage-der-anthropodizee/ Warum soll Leben weitergegeben werden, wenn doch jedes Leben ohnehin nur leidet und letztlich sinnfrei wieder stirbt? Werden religiöse Mythologien durch wissenschaftliche Informationen überflüssig? Nach Michael Blume zeigt die wissenschaftliche, interdisziplinäre Disziplin der Religionsdemografie: Umso besser es Menschen geht und umso gebildeter sie im Durchschnitt sind, umso stärker stoßen sie an die philosophische Grundfrage der #Anthropodizee.

]]>
news-1083 Thu, 03 May 2018 07:27:00 +0200 Ihre eigenen Überlegungen zum „Evokids“ Projekt http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/ihre-eigenen-ueberlegungen-zum-evokids-projekt/ Heinz Herrmann Peitz berichtet, wie die nationale Akademie der Wissenschaften, Leopoldina, 2017 wie auch schon im Vorjahr die „Evokids“-Initiative fördert, eine Vorverlagerung des Evolutionsunterrichts bis in den Grundschulbereich hinein. Für den Religionsunterricht ergeben sich damit neue Herausforderungen aber auch die Gelegenheit, mit SchülerInnen früh- und rechtzeitig ein „Sowohl-als-auch“ von Schöpfung und Evolution zu erarbeiten und einem „Einbruch“ des Gottesglaubens durch die Konfrontation mit den Naturwissenschaften vorzubeugen. Was ist ihre Position hierzu?

]]>
news-1076 Fri, 02 Mar 2018 02:01:00 +0100 Was macht das Leben aus? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-macht-das-leben-aus/ Was ist für Sie das Besondere am Leben? Andreas Losch argumentiert, es sei gar nicht so einfach zu sagen, worin strukturell eigentlich die Besonderheit von Leben liegt. Lange habe man geglaubt, dem Leben sei eine besondere Vitalkraft zu eigen. Biologen aber sagten deutlich: Leben ist nichts als Chemie und Physik. Können Philosophie und Theologie sich damit aber zufriedengeben, wenn Aristoteles von einer selbstverwirklichenden Kraft spricht, die jedem Organismus innewohnt, und es in biblischen Texten Gottes Atem ist, der der Welt Leben einhaucht? Was meinen Sie?

]]>
news-1075 Mon, 01 Jan 2018 04:00:00 +0100 Gott in der Natur und Welt erfahren? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/gott-in-der-natur-und-welt-erfahren/ Was sind Ihre Erfahrungen? Christian Link argumentiert biblisch, wenn es um die Gotteserfahrung in Natur und Welt geht. Die Welt erscheint ihm durchlässig für die Wahrheit, die sich hinter Gottes Namen verbirgt, die Natur transparent für ein uns entzogenes Geheimnis. Wie bringen Sie das mit den Evidenzen unseres modernen Weltbildes in Einklang?

]]>
news-1072 Fri, 29 Sep 2017 22:48:00 +0200 Was ist im Verhältnis von Islam und Wissenschaft geschehen? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-ist-im-verhaeltnis-von-islam-und-wissenschaft-geschehen/ Wie sehen Sie die geschichtlichen Entwicklungen? Die islamische Welt war jahrhundertelang der europäischen Geisteswelt wissenschaftlich, kulturell und auch technologisch weit überlegen. Doch was ist dann im Verhältnis von Islam und Wissenschaft geschehen?
Wie sehen Sie die geschichtlichen Entwicklungen? Teilen Sie die Darstellung von unserem Autor Michael Blume?

]]>
news-1070 Fri, 01 Sep 2017 01:42:00 +0200 Wurde die Urknalltheorie aus Glauben geboren? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wurde-die-urknalltheorie-aus-glauben-geboren/ Was ist Ihr Eindruck nach Lektüre des differenzierten Artikels? Dominqiue Lambert stellt dar, dass es ein Physiker und katholischer Priester war, Vater Georges Lemaître, der die heutzutage weithin akzeptierte Idee entwickelte, dass das Universum einen Anfang hatte, von ihren Kritikern “Urknalltheorie“ genannt. Was inspirierte ihn, diese Annahmen zu machen? Trafen sich Wissenschaft und Glaube in seiner wissenschaftlichen Theorie, wie unterschied er zwischen den beiden?

]]>
news-1066 Sun, 02 Jul 2017 06:07:00 +0200 Genomediting am Menschen http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/genomediting-am-menschen/ Was erwarten, erhoffen und befürchten Sie von den neuen Möglichkeiten? Alexander Massmann diskutiert Möglichkeiten und Risiken von somatischen Operationen ebenso wie Eingriffen in die Keimbahn des Menschen. Was denken Sie darüber?

]]>
news-1057 Mon, 01 May 2017 04:49:00 +0200 Nahtoderfahrungen religionswissenschaftlich betrachtet http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/nahtoderfahrungen-religionswissenschaftlich-betrachtet/ Was halten Sie von dem Erklärungsansatz von Prof. Schlieter? Berichte von Nahtoderfahrungen sind zu einer bedeutenden Sinnressource der zeitgenössischen Spiritualität geworden, und dies trotz aller biomedizinischen Beteuerungen, dass die Visionen in Todesnähe neurophysiologisch und psychopharmakologisch erklärt werden könnten. Was halten Sie von der religionswissenschaftlichen Beschreibung solcher Erfahrungen, wie sie Prof. Jens Schlieter vornimmt

]]>
news-1053 Wed, 01 Mar 2017 11:16:00 +0100 Was meinen Sie? Vertragen sich Religion und Evolution? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-meinen-sie-vertragen-sich-religion-und-evolution/ Diskussion zum Leitartikel von Michael Blume Nach Charles Darwin vertragen sich die beiden Grössen durchaus, so Michael Blume. Was meinen Sie zu dem Thema und was ist Ihr Eindruck von dem Leitartikel von Michael Blume?

]]>
news-1044 Sun, 01 Jan 2017 07:31:00 +0100 Mythos und Wirklichkeit des mittelalterlichen Glaubens an eine flache Erde http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/mythos-und-wirklichkeit-des-mittelalterlichen-glaubens-an-eine-flache-erde/ Haben Sie schonmal von der Annahme einer flachen Erde gehört? Pablo de Felipe schildert in seinem Leitartikel Mythos und Wirklichkeit des mittelalterlichen Glaubens an eine flache Erde. Haben Sie davon schon einmal gehört? Konnte seine Argumentation sie überzeugen? Stimmen Sie ihm zu, wenn er darin eine unrechtmässige Beschuldigung der Christenheit sieht?

]]>
news-1039 Tue, 01 Nov 2016 08:42:00 +0100 Was weiss die Hirnforschung heute? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-weiss-die-hirnforschung-heute/ Kann die Theologie etwas zu dieser Diskussion beitragen? In ihrem Leitartikel schildert und deutet Christina aus der Au die Entwicklung der Neurowissenschaften in den letzten Jahren. Was denken Sie über diese Entwicklungen? Haben die Neurowissenschaftler gehalten, was sie versprachen? Kann die Theologie zu der Diskussion etwas beitragen?

]]>
news-1028 Thu, 01 Sep 2016 06:57:00 +0200 Was halten Sie von Homöopathie? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-halten-sie-von-homoeopathie/ Edzard Ernst ist in seiner kritischen Stellungnahme überzeugt, dass die Homöopathie auf Annahmen beruht , die mit unseren heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht in Einklang zu bringen sind. Auch sei das Postulat, sie sei völlig ungefährlich, schlichtweg unrichtig. Wie stehen Sie dazu?

]]>
news-1019 Mon, 18 Jul 2016 10:43:00 +0200 Was ist Bewusstsein? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-ist-bewusstsein/ Offene Diskussion zu einem schwierigen Thema Auch wenn es eines der schwierigsten Themen überhaupt ist, lohnt es sich um so mehr mit der Frage nach dem Bewusstsein zu beschäftigen. Teilen Sie die Ansichten von Hans-Dieter Mutschler? Was ist Ihre Meinung zum Thema? 

]]>
news-1016 Sun, 29 May 2016 09:22:00 +0200 Ihr Erfahrung mit und Ihre Meinung zu dem Konfliktmythos http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/ihr-erfahrung-mit-und-ihre-meinung-zu-dem-konfliktmythos/ Kennen Sie Beispiele, die für oder gegen den Konfliktmythos sprechen? Der Historiker Peter Harrison ist überzeugt, dass der angenommene Dauerkonflikt zwischen Theologie und Naturwissenschaften ein Mythos ist und keinen Anhaltspunkt in der historischen Wirklichkeit hat. Was sind Ihre Eindrücke und was ist Ihre Wahrnehmung dazu?

]]>
news-1000 Tue, 01 Mar 2016 07:08:00 +0100 Unser Weltbild als Herausforderung http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/unser-weltbild-als-herausforderung/ Diskussion zum Leitartikel von Arnold Benz Die Herausforderung an die Schöpfungstheologie bestehe darin, Theologie so zu kommunizieren, dass sie in einem weitgehend naturwissenschaftlich bestimmten Umfeld verstanden wird und den kreationistischen Kurzschluss unnötig macht, ist Arnold Benz überzeugt.Wie sehen Sie das? Sollte die Theologie in ihrem Schöpfungsverständnis die Naturwissenschaften berücksichtigen? Und wie sieht Ihr eigenes Weltbild aus?

]]>
news-988 Sun, 10 Jan 2016 23:51:00 +0100 Wie verhalten sich Wissenschaft und Glaube? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wie-verhalten-sich-wissenschaft-und-glaube/ Und welche Rolle spielt die Neugier? Was meinen Sie? Werner Arber hält Neugier für eine grundlegende Eigenschaft des menschlichen Geistes. Während die Naturwissenschaften bei weitem keine entsprechende Antwort auf alle Fragen geben können, insbesondere nicht auf jene, die die natürliche Sphäre übersteigen, nehmen verschiedene Glaubensformen (einschließlich derer, die religiösen Ursprungs sind) ebenfalls einen wichtigen Platz bei Beantwortung der Sinnfrage ein. Wie sehen Sie das Verhältnis von Wissenschaft und Glauben?

]]>
news-976 Sat, 05 Dec 2015 14:52:00 +0100 Lassen Sie uns über Grüne Gentechnik reden http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/lassen-sie-uns-ueber-gruene-gentechnik-reden/ Wie rational ist das Ihrer Ansicht nach möglich? Christian Dürnberger und Niklas Schleicher diskutieren die grüne Gentechnik. Lassen Sie Ihre Meinung zu Wort kommen! Ist es ein Arsenal der Pflanzenzüchtung, welches aufgrund von Klimawandel, Zielen der Nachhaltigkeit und des Bevölkerungsanstiegs eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts ist oder ein zu verdammendes, nicht abschätzbares Risiko für die menschliche und tierische Gesundheit, für die Biodiversität und ganze Ökosysteme?

]]>
news-965 Thu, 01 Oct 2015 15:40:00 +0200 Was sind die Top Themen des Dialogs? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-sind-die-top-themen-des-dialogs/ Theologie und Naturwissenschaften stehen seit über 30 Jahren im intensiven Dialog Michael Welker hat hier seine Perspektive auf die letzten 30 Jahre des Dialogs von Theologie und Naturwissenschaften dargestellt. Stimmen Sie zu, was die Top Themen sind? Welche Themen sprechen Sie an?

]]>
news-958 Wed, 02 Sep 2015 14:27:00 +0200 Wie hast du's mit der Religion? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wie-hast-dus-mit-der-religion/ Macht die Gretchenfrage auch in einem Zeitalter der Naturwissenschaften noch Sinn? Können Sie den Ausführungen von Ernst Peter Fischer zur Gretchenfrage folgen oder sind Sie anderer Meinung?

]]>
news-950 Mon, 03 Aug 2015 19:10:00 +0200 Sind Kompromisse bei der Energiewende denkbar? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/sind-kompromisse-bei-der-energiewende-denkbar/ Mischen Sie sich ein! Der Soziologe Fabian Karsch plädiert am Beispiel der Energiewende dafür, die unterschiedlichen Positionen über Ausbauziele und regionale Zumutungen nicht als Schwäche, sondern als Stärke einer demokratischen Kultur des Streits zu interpretieren. In seiner Respons ergänzt Thies Clausen, dass das Austragen von Konflikten und ihre Beilegung ggf. durch Kompromisse also kein Skandalon ist , sondern ein Modus, komplexe Entscheidungen demokratisch zu treffen. Dementsprechend sind auch die Konflikte rund um die Implementierung der Energiewende keinesfalls ein Stigma. Was sie aber seien: eine Herausforderung für die energiepolitische Entscheidungsfindung. Was ist ihre Meinung zu diesem Thema?

]]>
news-938 Fri, 01 May 2015 06:26:00 +0200 Diskussion zu Tierversuchen http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/diskussion-zu-tierversuchen/ Dürfen wir Tieren schaden, wenn wir Menschen davon profitieren? Der Einsatz von Tieren in der Forschung führt die die Gesellschaft in ein Dilemma, dass so lange nicht aufzulösen ist, wie es keine gleichwertigen Alternativen gibt, so Clemens Wustmans in seinem Leitartikel. Stephan Schleissing erwidert: Gerade angesichts der von Wustmans zu Recht geforderten Konzentration auf eine verantwortungsethische Argumentation, ist die Differenz zwischen dem „kleineren Übel“ und der Nichtauflösbarkeit eines ethischen Dilemmas anzuerkennen.
Wo stehen Sie in dieser Debatte?

]]>
news-929 Tue, 03 Feb 2015 10:23:00 +0100 Ist Familie planbar? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/ist-familie-planbar/ Ihre Meinung zur Diskussion um die Fortpflanzungsmedizin Erschüttert social egg freezing unser Verständnis von Familie? Welche Risiken sehen sie in der Methode? Ist unser Familienideal vielleicht überholt? Hier ist Gelegenheit, die Diskussion zwischen Stephan Schleissing und Christine Schliesser aufzunehmen und fortzuführen.

]]>
news-914 Mon, 01 Dec 2014 16:40:00 +0100 Leben wir in einer "offenen Wirklichkeit"? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/leben-wir-in-einer-offenen-wirklichkeit/ Nehmen Sie Stellung zu Frank Vogelsangs Plädoyer Nach Frank Vogelsang verzichtet man in einer „offenen Wirklichkeit“  auf die Behauptung, Aussagen über das Ganze einer Welt oder das Ganze der Identität machen zu können, man gewinnt aber die Fähigkeit zur Unterscheidung. So kämen neben den naturwissenschaftlichen Erforschungen der Wirklichkeit andere Weisen der Erschließung von Wirklichkeit hinzu, die aufgrund ihrer geringen Ordnung keine Basis für umfassende Lehren bieten, die aber, wenn man für sie sensibel wird, die Möglichkeit geben, jeden Tag die Wirklichkeit neu zu erkunden. Wir fragen: Haben Sie diese Erfahrung gemacht? Stimmen Sie dem zu?

]]>
news-896 Wed, 01 Oct 2014 06:56:00 +0200 Wie kommt das Neue in die Welt? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wie-kommt-das-neue-in-die-welt/ Diskussion zum Leitartikel von Hans-Dieter Mutschler Wie halten Sie es mit der Emergenz? Sehen Sie Emergenz als einen sinnvollen ‚dritten Weg’ oder lehnen Sie das Konzept wie Hans-Dieter Mutschler ab? Wie erklärt sich Ihnen das Neue in der Welt? Kommt es von Gott?

]]>
news-876 Wed, 30 Jul 2014 17:37:00 +0200 Musste der Mensch sein? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/musste-der-mensch-sein/ Ihre eigenen Gedanken zum anthropischen Prinzip in der Evolution Hansjörg Hemminger schließt seinen Leitartikel so: "Wir wüssten schon gerne, wie es kam, dass im gewaltigen Drama der Evolution Geschöpfe die Bühne betraten, die als Fische aus dem Urmeer stiegen, als ungeschlachte Vierbeiner die Wälder Gondwanas durchstreiften, als aufrecht gehende Jäger durch die Savannen Afrikas zogen, und schließlich in Mesopotamien Tempel bauten und unter dem Himmel der arabischen Wüste nach Gott fragten. Wie es dazu kam, wird die Naturwissenschaft uns vielleicht – aber nur vielleicht – einmal sagen können. Warum es so kam und was daraus werden soll, ist eine ganz andere Frage." Was wäre Ihre Antwort auf diese Frage? Und was halten Sie vom anthropischen Prinzip in der Evolution?

]]>
news-870 Sat, 05 Jul 2014 19:12:00 +0200 Ian Barbours Bridge between Science and Religion http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/ian-barbours-bridge-between-science-and-religion/ Do you perceive Barbour's idea of a critical realism bridging science and religion as succesfull? In his article Ian G. Barbour-Professor Robert John Russell resumes: "On balance I believe critical realism to be of enduring importance, both for its crucial role in the historical developments of the past decades and as a point of departure for future research.  Surely Barbour’s proposal constitutes the key methodological contribution that the ‘first generation’ gave to make discourse regarding theology and science possible today. " Do you agree?

]]>
news-866 Wed, 11 Jun 2014 18:42:00 +0200 Ian Barbours Brückenschlag http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/ian-barbours-brueckenschlag/ Trägt die Idee des kritischen Realismus, um die so verschiedenen Gebiete der Wissenschaft und Religion miteinander zu verbinden? In seinem Leitartikel hält Ian G. Barbour-Professor Robert John Russell bezüglich des Kritischen Realismus fest: "Insgesamt halte ich ihn sowohl aufgrund seiner maßgeblichen Rolle bei den historischen Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte als auch als Ausgangspunkt für zukünftige Forschung für weiterhin bedeutsam. Mit Sicherheit stellt Barbours Vorschlag jedenfalls den entscheidenden methodologischen Beitrag der 'ersten Generation' dar, der den heutigen Diskurs von Theologie und Wissenschaft erst möglich gemacht hat." Stimmen Sie dem zu?

]]>
news-854 Thu, 27 Mar 2014 10:17:00 +0100 Naturwissenschaft und Religion in der Schule http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/naturwissenschaft-und-religion-in-der-schule/ Was halten Sie von der Analyse und den Thesen von Martin Rothgangel? Entspricht das auch Ihren Erfahrungen in der Schule? Für Martin Rothgangel zeigt sich, dass die verschiedenen Vorstellungen von Kindern und Jugendlichen sowie die diversen gesellschaftlichen Problemstellungen zum Themenbereich „Naturwissenschaft und Religion“ jeweils ganz unterschiedliche bildungstheoretische Herausforderungen nach sich ziehen, die erhebliche Anforderungen an ReligionslehrerInnen stellen. Wünschenswert wäre für ihn in diesem Zusammenhang eine fächerübergreifende Zusammenarbeit insbesondere mit dem Sachunterricht (bzw. vergleichbaren Fächern) in der Primarstufe sowie dem Biologie- und Physikunterricht in der Sekundarstufe I und II. Wie stehen Sie dazu?

An erster Stelle haben wir Prof. Dr. Astrid Dinter um eine Stellungnahme gebeten.

]]>
news-25 Sun, 22 Dec 2013 16:21:00 +0100 Kann man Gott wissenschaftlich beweisen? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/kann-man-gott-wissenschaftlich-beweisen/ Was denken Sie? Dirk Evers zieht in seinem Leitartikel ein negatives Fazit. Ein Gottesbeweis erscheint "weder möglich noch sinnvoll". Was denken Sie dazu? Hat der Autor etwas übersehen, oder schließen Sie sich seiner Meinung an?

]]>
news-36 Thu, 10 Oct 2013 10:29:00 +0200 Kann man die Gedanken Gottes denken? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/kann-man-die-gedanken-gottes-denken/ Ihre Meinung zum naturphilosophischen Ansatz Johannes Keplers Was Gott sich gedacht haben mag, als er die Welt schuf, fragen moderne Wissenschaftler eher kritisch bis hin zur Ironie gegenüber Religion überhaupt, so Jürgen Hübner. Für Johannes Kepler prägte die Geometrie die Gedanken Gottes. Dahinter steht eine lange philosophische Tradition. Ob der Mathematik wirklich eine solche Qualität zugesprochen werden kann? Was meinen Sie?

]]>
news-24 Sun, 30 Jun 2013 14:20:00 +0200 Was bedeutet Schöpfung heute? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/was-bedeutet-schoepfung-heute/ Für Christian Link ist es der Widerstand gegen eine Versuchung - und für Sie? Schöpfung bedeutet für Christian Link heute, der Versuchung zu widerstehen, an den Ort der „Mitte“, den Bonhoeffer mit der biblischen Überlieferung allein Gott reservieren wollte, nun den Menschen, seine wissenschaftlich programmierten Bilder und Rollenerwartungen, zu setzen, die das in der Schöpfung verankerte Eigenrecht der Natur und damit zuletzt ihn selbst als das zur Freiheit bestimmte und darum zukunftsoffene Wesen bedrohen. Was bedeutet Schöpfung für Sie?

An erster Stelle haben wir Dr. Alexander Maßmann (Heidelberg) um eine Stellungnahme zum Artikel von Prof. Link gebeten.

]]>
news-27 Sun, 14 Apr 2013 11:35:00 +0200 Charles Darwin über die Religion http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/charles-darwin-ueber-die-religion/ Sagt ihnen das, was Darwin zum Thema "Religion" zu sagen hatte, etwas? Was halten Sie von seinen religiösen oder auch anti-religiösen Glaubensvorstellungen? Glauben Sie, dass seine Evolutionstheorie dem Glauben an einen Schöpfer widerspricht? An erster Stelle haben wir Michael Blume, Autor des Buches "Evolution und Gottesfrage. Charles Darwin als Theologe" um einen Kommentar zum Artikel von John Hedley Brooke gebeten.

]]>
news-42 Fri, 12 Apr 2013 20:06:00 +0200 Charles Darwin on Religion http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/charles-darwin-on-religion/ Do you agree with what did Darwin have to say about religion? Do you share his religious, or anti-religious, beliefs? Do you believe that his theory of evolution by natural selection is incompatible with belief in a Creator? news-21 Mon, 28 Jan 2013 16:03:00 +0100 Wer sind wir und wo geht die Reise hin? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wer-sind-wir-und-wo-geht-die-reise-hin/ Ihre Meinung zu den von Ron Cole-Turner angeschnittenen Fragen der menschlichen Evolution Wer sind wir und wo geht die Reise hin? fragt Ron Cole-Turner in seinem englischsprachigen Leitartikel, mit dem er seinen Blog www.enhancingtheology.org vorstellt. Wenn Sie (auf Englisch) persönlich mit ihm diskutieren wollen, besuchen Sie bitte seinen Blog. Der Thread hier ist zur deutschsprachigen Diskussion seines Leitartikels gedacht.

]]>
news-22 Sat, 22 Dec 2012 16:14:00 +0100 Zur Frage von Zeit und Ewigkeit http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zur-frage-von-zeit-und-ewigkeit/ Ihr Verhältnis vor dem Hintergrund naturwissenschaftlicher Zeitvorstellungen Zu Weihnachten sind die Zeiten unterschieden und gleichzeitig verschränkt aufeinander bezogen, so unsere Gastautorin Bischöfin Antje Jackelén zum Thema "Zeit und Ewigkeit". Zukunft wird Vergangenheit, Vergangenheit wird Gegenwart. Was sind Ihre Assoziationen zu Zeit und Ewigkeit? Teilen Sie hier Ihre Gedanken mit uns.

]]>
news-10 Tue, 16 Oct 2012 22:22:00 +0200 Zur Frage der "christlichen" Medizin http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zur-frage-der-christlichen-medizin/ Viktor von Weizsäckers Thesen in der Diskussion An den Arzt und Philosophen Viktor von Weizsäcker wurde die Frage gestellt: Gibt es eine "christliche" Medizin? Er ringt mit dieser Frage in einem langen Brief und kennzeichnet zwei Wesenszüge, die für ihn unbedingt dazu gehören: Liebe und die Auferstehung des Leibes. Aber auch weitere Antworten lassen sich in seinem Brief finden. Was halten Sie von Weizsäckers Thesen? Hier ist auch der Raum, um die Inhalte der Viktor von Weizsäcker Tagung, von der wir berichtet haben, zu diskutieren.

]]>
news-9 Thu, 11 Oct 2012 23:18:00 +0200 Wie berühren sich Quantentheorie und Theologie? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/wie-beruehren-sich-quantentheorie-und-theologie/ fragt der Physiker Jürgen Audretsch Sehen Sie die Berührungspunkte zwischen Quantentheorie und Theologie dort, wo Jürgen Audretsch sie in seinem Leitartikel setzt? Und kann man analog sagen, Gott eine Eigenschaft zuzusprechen sei so wahr und so falsch wie die Abwesenheit dieser Eigenschaft zu behaupten? Hier ist Platz diese und weitere Fragen zum Artikel zu stellen und überhaupt den Artikel zu diskutieren.

]]>
news-35 Mon, 09 Jul 2012 13:44:00 +0200 Consequences of Quantum Theory http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/consequences-of-quantum-theory/ What follows for theology? In his lead article, John Polkinghorne explains the astonishing basics of quantum physics. Upon these physical explanations he constructs his metaphysical interpretations, implying important consequences for the perception of theology. Do you agree with his conclusion? To encourage discussion, we have invited Dr. Anna Ijjas for a first response, and thank her so much for her reply. Now everyone is invited, to make his own remarks.

This thread is meant for the discussion of the original English version of the article only. For a discussion in German, please change the discussion thread.

]]>
news-34 Mon, 09 Jul 2012 13:39:00 +0200 Konsequenzen der Quantentheorie http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/konsequenzen-der-quantentheorie-1/ Was folgt für die Theologie? John Polkinghorne erklärt in seinem Leitartikel grundlegende Folgen der Quantentheorie für die Theologie. Was halten Sie von dieser metaphysischen Interpretation der physikalischen Grundlagen?

Die Diskussion soll hier auf Deutsch geführt werden, damit sie von jedem verstanden werden kann. Für eine englischsprachige Diskussion des Originaltextes benutzen Sie bitte den anderen Diskussionlink.

]]>
news-33 Mon, 09 Apr 2012 09:28:00 +0200 Gibt es einen freien Willen? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/gibt-es-einen-freien-willen/ Oder sollte man besser von der "Freiheit der Person" sprechen? Was meinen Sie? Wolfgang Achtner plädiert dafür, den Begriff der Willensfreiheit zu ersetzen durch den Begriff der Freiheit der Person. "Ich handle immer aus der Gesamtheit meiner Person, es handelt nicht ein isolierter Wille. Die Person hingegen ist plastisch, veränderlich, so wie das Gehirn plastisch ist. Daraus folgt dann auch ein Personbegriff mit abgestuften Freiheitsgraden: Innere Entscheidungsfreiheit, äußere Handlungsfreiheit, Freiheit sich selbst zu überschreiten auf ein Größeres hin und schließlich schöpferische Freiheit." Können Sie sich der Argumentation des Autors anschließen? Und was meinen Sie, gibt es einen freien Willen?

]]>
news-20 Wed, 04 Jan 2012 10:39:00 +0100 Einstein als Anwalt religiöser Toleranz? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/einstein-als-anwalt-religioeser-toleranz/ Die neuen Erkenntnisse unseres Gastautors Markus Mühling zu Einsteins Religion Was halten Sie von Einsteins Religion? Und wie überzeugend finden Sie die Ausführungen unseres Gastautors dazu? Fragen und Gedanken, die Ihnen beim Lesen des Artikels von Markus Mühling gekommen sind, wie auch ihre Meinung dazu, sind hier herzlich willkommen!

]]>
news-32 Wed, 26 Oct 2011 19:41:00 +0200 Willem B. Drees fragt: Ist das Universum erklärbar oder ein Mysterium? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/willem-b-drees-fragt-ist-das-universum-erklaerbar-oder-ein-mysterium/ Ihre Meinung ist gefragt! Wird der Mensch das Universum einmal vollständig erklären können? Wie weit werden die Einsichten der Wissenschaft reichen? Sagt uns das anthropische Prinzip etwas? Fragen und Gedanken, die Ihnen beim Lesen des Artikels von Willem B. Drees gekommen sind, wie auch ihre Meinung dazu, sind hier herzlich willkommen!

]]>
news-26 Wed, 31 Aug 2011 18:36:00 +0200 Zum Leitartikel von Ulrich Pontes: Durchgeknallte Teilchenphysik? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zum-leitartikel-von-ulrich-pontes-durchgeknallte-teilchenphysik/ Ihre Meinung zum Thema des Leitartikels Würde ein Forschungsmoratorium, wie vom Verfasser des Leitartikels vorgeschlagen, Sinn machen? Sollten Wissenschaftsphilosophie und -soziologie ins Gespräch eingeladen werden? Sollte das Forschungszentrum CERN, das den LHC betreibt, statt nach dem Gottesteilchen zeitweise gar den Dialog mit Religionsvertretern suchen? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung zu diesen Fragen und zum Thema des Leitartikels überhaupt.

]]>
news-17 Mon, 04 Apr 2011 11:09:00 +0200 Zum Leitartikel "Zeit zum Umdenken? Unsere gegenwärtige Verantwortung für die Umwelt" von Günter Altner http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zum-leitartikel-zeit-zum-umdenken-unsere-gegenwaertige-verantwortung-fuer-die-umwelt-von-guenter-alt/ Ist es Zeit, zu handeln? Diskutieren Sie mit! In seinem Leitartikel zum Thema Schöpfungsverantwortung argumentiert unser Gastautor Günter Altner, dass Christen und ihre Kirchen sieben entscheidende Prioritäten in der doppelbödigen Nachhaltigkeitsdebatte setzen müssten. Stimmen Sie mit diesen Prioritäten, zum Beispiel dem Ausstieg aus der Kernenergie, überein? Hier ist Raum für ihre Meinung, für Kommentare, Kritik und Anregungen zum Artikel.

]]>
news-8 Mon, 21 Feb 2011 12:44:00 +0100 Zum Artikel "Gibt es wissenschaftliche Indizien für ein Leben nach dem Tod?" http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zum-artikel-gibt-es-wissenschaftliche-indizien-fuer-ein-leben-nach-dem-tod/ Zur Diskussion um den Film "Hereafter - das Leben danach" Die beiden Autoren unseres Artikels zum Thema Nahtoderfahrungen sind geteilter Meinung. Günter Ewald sagt: Fortschreitende Aufklärung über das durch Quantenphysik veränderte Weltbild und die weitere Erforschung von Nahtoderlebnissen wird künftig dem Glauben an ein Leben nach dem Tod weiter Auftrieb geben. Christian Hoppe hält dagegen fest: Die Nahtoderfahrung findet vollständig im Leben statt, diesseits der Todesgrenze. Grundsätzlich gilt: Wer immer etwas berichten kann, war niemals tot (auch nicht „klinisch tot“). Trotzdem hält er an der Hoffnung auf das ewige Leben fest. Was meinen Sie? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Sind Nahtoderfahrungen Hinweise auf ewiges Leben?

]]>
news-7 Thu, 02 Dec 2010 10:09:00 +0100 Zum Artikel "Und Gott schuf Darwins Welt" von Hansjörg Hemminger http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zum-artikel-und-gott-schuf-darwins-welt-von-hansjoerg-hemminger/ Bereichert die Evolutionstheorie den Glauben? Ist das so? Christen, die ihren Glauben durch die Evolutionstheorie bereichert wissen, leben ihren Glauben in einer größeren, weiteren und menschlicheren Wirklichkeit, sagt unser Gastautor. Christen, die sich gegen die Evolutionstheorie wenden, um ihren Glauben abzusichern, täten dies wiederum paradoxerweise unter dem Zwang von Denkweisen, die wir aus der Evolution mitbringen. Was meinen Sie? Für diese und andere Fragen und Diskussionen zum Artikel über Evolution und Schöpfung ist hier Platz.

]]>
news-6 Thu, 16 Sep 2010 16:39:00 +0200 Zum Galilei-Artikel von Pierre Leich: Auf der Suche nach der Wahrheit? http://www.theologie-naturwissenschaften.de/diskussion/unsere-themen/einzelansicht/zum-galilei-artikel-von-pierre-leich-auf-der-suche-nach-der-wahrheit/ Sucht die Wissenschaft herauszufinden, wie die Welt wirklich beschaffen ist oder will sie nur Hypothesen aufstellen? In seinem Leitartikel zu Galilei hält Pierre Leich fest, dass die römische Kurie mit ihrer Einordnung des Heliozentrismus als Hypothese richtig lag, weil Galilei keine wissenschaftlichen Beweise vorlegen konnte. Bereits Kopernikus' System wurde in dem Vorwort Osianders zu dem revolutionären Werk als bloße Denkhypothese klassifiziert. Das wirft die Frage nach der richtigen Wissenschaftstheorie auf. Beschränkt sich die Wissenschaft auf das Aufstellen und Überprüfen von Hypothesen und war Galilei vermessen, zu behaupten, wie die Welt wirklich beschaffen ist? Oder macht - wie wissenschaftliche Realisten meinen - gerade der Fall Galilei deutlich, dass Wissenschaft mehr will als Phänomene zu erklären: nämlich die Welt verstehen, wie sie wirklich ist? Ich freue mich über Ihre Kommentare zu diesem oder einem anderen Thema des Leitartikels.

Andreas Losch

]]>