Ian Barbours Brückenschlag

Trägt die Idee des kritischen Realismus, um die so verschiedenen Gebiete der Wissenschaft und Religion miteinander zu verbinden?

In seinem Leitartikel hält Ian G. Barbour-Professor Robert John Russell bezüglich des Kritischen Realismus fest: "Insgesamt halte ich ihn sowohl aufgrund seiner maßgeblichen Rolle bei den historischen Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte als auch als Ausgangspunkt für zukünftige Forschung für weiterhin bedeutsam. Mit Sicherheit stellt Barbours Vorschlag jedenfalls den entscheidenden methodologischen Beitrag der 'ersten Generation' dar, der den heutigen Diskurs von Theologie und Wissenschaft erst möglich gemacht hat." Stimmen Sie dem zu?

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben