Kontrolliert Gott die Schöpfung?

Wie sollen wir über Gottes Gegenwart in der Schöpfung denken? Wie über jemanden, der auf einem Turm steht und auf unbedeutende Kreaturen im Fluss der Geschichte hinabsieht?

Thomas J. Oord distanziert sich in seinem Artikel von der traditionellen Vorstellung eines allmächtigen Gottes, der die Schöpfung kontrolliert. Der Gott, der nicht kontrollieren kann, ist nicht schuldig für all das Böse, das wir sehen. Und dieser Gott braucht unsere positive Mitarbeit, wenn die "Ökologie der Liebe" aufblühen soll.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben