Dialog Theologie und Naturwissenschaften - Veranstaltungen https://www.theologie-naturwissenschaften.de/ News-Feed der Evangelischen Akademie im Rheinland de Dialog Theologie und Naturwissenschaften - Veranstaltungen https://www.theologie-naturwissenschaften.de/typo3conf/ext/tcal/ext_icon.gif https://www.theologie-naturwissenschaften.de/ 18 16 News-Feed der Evangelischen Akademie im Rheinland http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Fri, 11 Oct 2019 01:50:01 +0200 Fri, 11 Oct 2019 01:50:01 +0200 01/11/2019: Roboter und die Superintelligenz - wo bleibt der Mensch? https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1084&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventTue, 16 Jul 2019 10:07:11 +0100Das Wissenschaftsjahr 2019 widmet sich der Künstlichen Intelligenz. Intelligenten Maschinen gehört die Zukunft, Roboter und Algorithmen können besser lernen als der Mensch. Sie er-kennen Emotionen und entwickeln sich selbst-ständig weiter.

Das wirft die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen künstlicher Intelligenz auf. Kann sie Menschen ersetzen? Wird sie uns verändern, gar über uns hinausführen? Liegt in ihr die Zukunft der Menschheit? Was unterscheidet künstliche von natürlicher Intelligenz und was haben sie miteinander zu tun?

]]>
06/11/2019: Das hässliche Universum. Wie schöne Theorien die Physik in die Irre führen https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1099&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventFri, 11 Oct 2019 01:50:01 +0100https://www.einsteinforum.de/veranstaltungen/das-hassliche-universum-wie-schone-theorien-die-physik-in-die-irre-fuhren/]]>12/11/2019: Faszination und Risiken der Künstlichen Intelligenz und des Transhumanismus III https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1094&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventThu, 05 Sep 2019 01:50:02 +010016/11/2019: Wie bleib’ ich Mensch in der Digitalen Welt? https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1095&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventThu, 05 Sep 2019 01:50:02 +0100 Leitung: Prof. Dr. Peter M. Kunz, wissenschaftlicher Leiter von Life-and-Work-Science-International und Bio-Logik-Control ]]>10/12/2019: Vertrauen in künstliche Intelligenz? https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1096&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventThu, 05 Sep 2019 01:50:02 +0100 Koopertion: Reihe Gesellschaft 4.0: Evang. Akademie Bad Boll; Hochschule für Technik Stuttgart (ETHIKUM-Reihe), vhs Stuttgart, Evang. Bildungszentrum Hospitalhof. Im Rahmen der Reihe: Wissenschaft heute – Computersimulationen
Referenten: Prof. Dr. Michael Resch und Dr. Andreas Kaminski, Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart, Projekt Simulierte Welten
]]>
10/12/2019: Faszination und Risiken der Künstlichen Intelligenz und des Transhumanismus IV https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1097&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventThu, 05 Sep 2019 01:50:02 +010009/01/2020: Dem Insektensterben auf der Spur… https://www.theologie-naturwissenschaften.de/veranstaltungen/?tx_events_pi1[event]=1098&tx_events_pi1[action]=show&tx_events_pi1[controller]=EventThu, 05 Sep 2019 01:50:02 +0100... durch Kombination von Honigbienen und Künstlicher Intelligenz Bienen und andere Insekten leisten einen großen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Durch die Bestäubung der Pflanzen schaffen sie die Nahrungsgrundlage für viele andere Lebewesen, unter anderem auch die des Menschen. Ein Fortdauern der in den vergangenen Jahren beobachteten Dezimierung der Anzahl von Wildbienen, Fliegen und Schmetterlingen hätte aus diesem Grund massive Auswirkungen auf das gesamte Ökosystem. Ohne eine belastbare Datengrundlage über das Ausmaß und Zusammenspiel der Faktoren welche dem Insektensterben zugrunde liegen, lassen sich jedoch keine zielgerichteten Gegenmaßnahmen umsetzen. Um diesem Problem zu begegnen, entwickelt Frederic Tausch als Gründer und CTO des Startups »apic.ai« mit seinem Team ein Monitoringsystem für Bienenvölker, das die flächendeckende Erfassung der Qualität urbaner und ländlicher Lebensräume für Insekten ermöglicht. Mithilfe des Einsatzes von vernetzter Sensorik, Bildverarbeitung und Machine Learning-Verfahren werden Honigbienen als Indikatoren genutzt, um Probleme zu identifizieren, die auf Dauer den Verlust von Biodiversität und eine Gefährdung der Nahrungssicherheit zur Folge hätten. In seinem Vortrag erläutert Frederic Tausch, wie Bienen mit Hilfe neuer Technologien als Bio-Sensoren eingesetzt werden können, um Probleme wie z.B. übermäßigen Pestizideinsatz oder temporäre Futterengpässe zu erkennen und so Handlungsoptionen zur Behebung der Ursachen aufzudecken. Referent: Frederic Tausch, Gründer und CTO des Startups »apic.ai«]]>