Presseschau - englischsprachige Artikel

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Englisch | Atheismus | Neuer Atheismus

Is religion really under threat?

Ein Gespenst namens Säkularismus suche Europa heim und die gebündelten Kräfte des alten Europa mühten sich um seinen Exorzismus. Zunehmend werde der Säkularismus nämlich als Bedrohung statt als wackerer Verteidiger der Freiheit gesehen. Ist der Säkularismus, so fragt der Autor des Artikels, tatsächlich eine solche Bedrohung? Die Härte der Säkularismusgegner lasse darauf schließen, dass mit dem Säkularismus etwas schief gelaufen sei. Eigentlich sei Säkularismus weder ein kämpferischer Religionsvertreiber noch eine gottlose Wissenschaft, die einen Tempel à la de Botton benötige. Vielmehr solle er Menschen aller und keiner Glaubensrichtung vereinen, indem er neutral ist. Die USA sei das beste Beispiel, wie verbreitete Religiosität und konstitutioneller Säkularismus zusammen gehen können. Auch brauche Religion nicht im Privaten zu verbleiben, solange sie vernünftig argumentiere. Die neutrale Freundlichkeit schlug indes für einige der neuen Atheisten mit dem 11. Sept. in Aggression um - hhp

Erstellt von hhp | | Soziobiologie | Englisch

Gene that raises suicide risk identified - Guardian

Therapeutisch nicht unbedeutend wird die Entdeckung eines Gens eingeschätzt, welches das Selbstmordrisiko eines Menschen erhöht. Die Erblichkeit suizidaler Tendenzen ist länger bekannt und erklärt die Häufung von Selbstmorden in bestimmten Familien. Prominentes Beispiel sind die Verwandten Ernest Hemingways: Hemingway selbst, sein Vater, zwei seiner Geschwister und eine Enkelin nahmen sich das Leben. Der Artikel geht davon aus, dass das Selbstmordrisiko zu 50% genetisch verursacht ist. Bisher war man zurückhaltend bei der Identifizierung bestimmter Gene, z. T. weil die Unterscheidung zwischen genetischem Selbstmord- und genetischem Depressionsrisiko notwendig, aber schwierig war. Wenn die nun entdeckte Genvariante in weiteren Studien als verantwortlich erweisen sollte, stünde ein Screening-Instrument zur Verfügung, das Suizidrisiko voraussagen könnte - hhp

Erstellt von hhp | | Soziobiologie | Englisch

Can evolutionary theorists ever make sense of religion? - Guardian

Mark Vernon bezweifelt mit einem neuen Buch von Robert Bellah, dass Evolutionstheoretiker Religion angemessen beschreiben, solange sie diese in der vorherrschenden Sicht als Abfallprodukt verstehen. Religion mag in dieser Sicht einmal Anpassungsvorteile gehabt haben, letztlich sei sie aber ein kognitiver Fehler. Laut Bellah, einem "ehrwürdigen" Religionssoziologen, ist diese Geschichte wenig überzeugend, weil sie in einem fundamentalen Fehler auf der Oberfläche satzhafter Glaubensaussagen bleibe. Religion mit rituellen Einsichten und symbolischen Repräsentationen sei aber fundamentaler, theoretisch-theologische Reflexion demgegenüber Zweitwirklichkeit. Einer analytischen Philosophie, die auf der Ebene entkörperlichter Satzwahrheiten verbleibt, werde der tiefe Sinn von Religion, wie Soziologen à la Bellah ihn beobachten und Glaubensgemeinschaften ihn leben, nicht offenbar - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Physik

Neutrinos Travel Faster Than Light, According to One Experiment - ScienceNOW

"Wenn das wahr ist, ist es die größte physikalische Entdeckung des letzten halben Jahrhunderts." Der vollmundige Artikelanfang bezieht sich auf ein Experiment, in dem Neutrinos schneller als Licht unterwegs waren. Einsteins spezielle Relativitätstheorie, wonach sich nichts schneller bewegen kann als Licht, wäre dann hinfällig. Ein italienischer Teilchendetektor fing Neutrinos ab, die vom CERN abgefeuert wurden und mit erhöhter Geschwindigkeit erwischt werden konnten. Von der Abschaffung der Relativitätstheorie sei zwar noch nicht die Rede, der Befund stelle jedoch ein bislang ungelöstes Rätsel dar. Die von der scientific community zu klärende Frage ist, ob die Teilchen tatsächlich schneller als Licht waren, oder ob ein systematischer Fehler im Experiment vorlag. Bevor das Experiment nicht reproduziert werden kann, wird es kaum als definitives Ergebnis anerkannt werden - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Naturwissenschaft | Wissenschaftstheorie

What Is Naturalism? - New York Times

Der Philosoph Timothy Williams kommt zu dem Schluss, dass der Naturalismus als Dogma der Feind einer wissenschaftlichen Geisteshaltung ist. Er benennt die Abgrenzungsschwierigkeiten, in die der Naturalismus kommen kann - sowohl in seinen exklusiven wie inklusiven Formen. Daher will sich der Philosoph, der sich selbst als Atheist bezeichnet, nicht gern als Naturalist etikettiert finden. Wohl aber plädiert er für eine wissenschaftliche Geisteshaltung, die aber auch außerhalb der Naturwissenschaften zu finden seien - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Physik

Existence of God particle to be decided by next year - The Telegraph

Das von Peter Higgs 1964 postulierte und nach ihm benannte Teilchen könnte am vergangenen Freitag beim CERN seine Spuren hinterlassen haben. Aufgrund der Datenfülle und weiterer Suchaktionen wird die Auswertung aber bis Ende nächsten Jahres dauern. Die Existenz des Higgs-Teilchens ist Voraussetzung dafür, dass das Standardmodell der Elementarteilchenphysik aufrecht erhalten werden kann - hhp

| Englisch | Evolution | Soziobiologie

Orangutans reveal the evolutionary purpose of happiness - io9