Presseschau - englischsprachige Artikel

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Schöpfung | Englisch | Bioethik

GM crops get Vatican's blessing - nature

Ein wenig wundert sich Nature schon, dass die Institution, die seinerzeit das heliozentrische Weltbild verurteilt hat, nun gentechnisch veränderte Pflanzen als wohltätige Anwendung von Wissenschaft und Technik versteht. Das sei auch kein "Gottspielen", da menschliche Eingriffe in die natürliche Schöpfung nicht im Gegensatz stehen zum Naturgesetz, das Gott der Schöpfung gegeben habe - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Wissenschaftsgeschichte | Wissenschaftstheorie | Hawking

Stephen Hawking’s Radical Philosophy of Science - Big Questions Online

Michael Shermer, Herausgeber des Magazins "Skeptic", hält endlich die Lösung bereit, wie wir aus der "epistemologischen Falle" herauskommen, dass das Gehirn Realität nicht einfach abbildet, sondern durch Modelle überhaupt erst konstituiert. Er nennt dies "glaubensabhängigen Realismus" und vergleicht dies mit dem "modellabhängigen Realismus" Hawkings. Wir könnten uns also trefflich über unsere Modelle unterhalten, nicht aber über die Realität; schließlich hätten wir ja keinen archimedischen Punkt außerhalb unseres Hirns, von dem aus man Modell mit Realität vergleichen könnte. Soweit d'accord. Nun aber die Überraschung, mit der uns Shermer aus dieser epistemologischen Falle erlöst: die Naturwissenschaft. Schließlich befreie sie uns als intersubjektives Unternehmen von subjektiven Voreingenommenheiten und führe uns dadurch zu größerer "Korrespondenz mit der Realität". Als ob ausgerechnet die methodische Beschränkung auf Objektivität den Schranken der Modelle nicht unterliegt - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Bioethik

Stem cells injected into the brain of a stroke patient in world first

Ca. 2 Millionen Stammzellen wurden ins Hirn eines Mannes injiziert, der vor 18 Monaten einen Schlaganfall erlitt. Damit soll die Regeneration der geschädigten Neuronen angeregt, Blutgefäßwachstum gefördert die Heilung des vernarbten Gewebes angeregt und Entzündungen eingedämmt werden. Tierversuche hatten nahegelegt, dass die Stammzellen sicher sind und effektiv wirken. Die Zellen stammen übrigens von einem 12 Wochen alten Fetus aus den USA. Die Tatsache, dass dieser Versuch starten konnte, wird als "Meilenstein in der britischen Stammzellforschung" betrachtet - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Kosmologie | Physik

Birth of the universe 're-created': Large Hadron Collider generates 'mini Big Bang' - Mail online

Etwas ausführlichere Darstellung der Erfolgsmeldung des Teilchenbeschleunigers, die freilich mit Superlativen nicht geizt. Gern spricht man von der "Wieder-Erschaffung" der "Geburt des Universums", von "neuer Ära der Teilchenphysik", vom "Gottes-Teilchen" und davon, dass dies alles "unser Verständnis von der Mikrowelt im Innersten des Atoms bis hin zu den Weiten des Universums revolutionieren wird". Die Stichworte Antimaterie und Higgs-Bosonen fehlen genauso wenig wie der Hinweis, dass die Mini-Urknalle die höchsten Temperaturen und Dichten erzeugt haben, die je von einem Experiment erreicht wurden. Auch die produzierte Datenmenge, die über 3 Millionen CDs füllen könnte, scheint rekordverdächtig. Man darf also auf die Auswertung gespannt sein - hhp

Erstellt von hhp | | Anthropologie | Englisch | Evolution

New statistical model moves human evolution back three million years - Science daily

Wahrscheinlich liegt die Trennung der menschlichen Abstammungslinie von der des Schimpansen 8 Mio. Jahre zurück statt der bisher angenommenen 5 Mio. Jahre. Robert D. Martin, der seit langem versucht, genetische Erkenntnisse und Fossilbefunde zu integrieren, kommt zu dem Ergebnis, indem er Lücken des fossilen Stammbaums statistisch auffüllte. Mal gespannt, ob dieser erneute Umbau des menschlichen Stammbaums wieder Evolutionskritiker auf den Plan ruft - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Benedikt XVI.

Pope says Hawking got it wrong - Greensboring

Greensboring bezieht sich auf den CNN-Blog. Gab dieser den Papst schon falsch wieder, so wird die Wiedergabe bei Greensboring noch falscher. Dass Hawking vom Papst eigentlich gar nicht erwähnt wurde, verschweigt man. Und Gott in der Welt zu enthüllen - bei CNN noch "teilweise" Aufgabe der Wissenschaft - sei an erster Stelle der ganze Grund für die Wissenschaft. Stille Post im Internet! - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Schöpfung | Wissenschaftsgeschichte | Wissenschaftstheorie | Benedikt XVI.

Address of his Holiness Benedict XVI to participants in the plenary session of the pontivical academy of sciences - Vatikan Website

In seiner Rede vor der päpstlichen Akademie der Wissenschaften bringt der Papst die "Wertschätzung der Kirche für die andauernde wissenschaftliche Forschung" zum Ausdruck. Die wissenschaftlichen Entwicklungen seien sowohl erhebend, sofern die Komplexität der Natur über alle Erwartungen hinaus entdeckt wurden, als auch bescheiden, sofern einige Theorien nur teilweise bewiesen werden konnten. Die Erfahrung des Wissenschaftlers als Mensch führe zur Anerkennung einer grundlegenden Vernunft, welche die Welt erhalte. Dies sei der Treffpunkt von Wissenschaft und Religion, und Wissenschaft werde so zum Ort des Dialogs zwischen Mensch und Natur und - potenziell - sogar zwischen Mensch und seinem Schöpfer. Für die Zukunft erwartet der Papst Interdisziplinarität verbunden mit philosophischer, synthetisierender Reflexion und die Informierung wissenschaftlicher Errungenschaften mit Brüderlichkeit und Frieden - hhp