Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von al | | Umfrage | Kreationismus | Deutsch

Dinos an Bord - Spiegel

Die Betreiber des "Creation Museum" in den USA bauen jetzt als Teil eines Freizeitparks die Arche Noah nach, versprochene Steuererleichterungen vom Staat stellen dabei die in den USA strikte Trennung von Staat und Religion in Frage. Der Artikel dient sicher eher der Erheiterung, wenn man nicht wüsste, dass auch 2010 noch 4 von 10 Amerikanern nichts von der Evolution wissen wollen (Gallup). - al

Erstellt von hhp | | Englisch | Intelligent Design

Five Years Later, Evolutionary Immunology and other Icons of Kitzmiller v. Dover Not Holding Up Well - Discovery Institute

Auch die Intelligent-Design-Protagonisten des Discovery Institute blicken auf den Dover-Prozess zurück - aus der Perspektive der Verlierer. Richter Jones habe den Prozess missbraucht, um aktivistisch politischen Einfluss zu nehmen; dies habe er selbst kürzlich (s.u. 2010/12/19: After 5 years...) zugegeben. Die zitierte Stelle zeigt aber nur, dass Jones im nachhinein feststellt, dass er faktisch politischen Einfluss hatte, nicht jedoch, dass er diesen Einfluss im Prozess gesucht habe. Schon im damaligen Urteilsspruch prognostizierte Jones: "Diejenigen, die unserer Meinung nicht zustimmen, werden sie wahrscheinlich als Produkt eines aktivistischen Richters ansehen. Wenn dem so ist, haben sie sich geirrt, weil dies offenkundig kein aktivistisches Gericht ist." Und wenn Jones meine, die ID-Attacken seien von der scientific community zurückgewiesen worden, sei er der Inszenierung der Kläger auf den Leim gegangen; Bakteriengeißel, Blutgerinnung und Immunsystem erwiesen das Gegenteil - hhp

Erstellt von hhp | | Neuer Atheismus | Deutsch | Atheismus

US-Atheisten kämpfen gegen "Mythos Weihnachten" - Welt online

Anscheinend wird die Szene der Atheisten in den USA lebendiger. Der Artikel berichtet von atheistischen Werbekampagnen - und deren Entgegnungen. Die Zahl - 15% bezeichneten sich als nicht religiös - deckt sich mit der neuen Gallup-Studie (s.u.), die von 16% areligiösen Antworten ausgeht. Den Trend der Verdoppelung seit 1990 kann man mit Gallup jedoch nicht bestätigen; dort spricht man von ca. 10% Nicht-Religiöser - hhp