Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Englisch | Wissenschaftstheorie | Wissenschaftsgeschichte | Intelligent Design | Kreationismus

N. Matzke: The Evolution of Creationist Movements - SpringerLink

Nick Matzke, Experte der Kreationismus-Debatte, stellt die Evolution der Kreationisten-Bewegung in einem ausführlichen, frei erhältlichen Artikel dar. Er stellt die bisherigen Standardwerke von Ron Numbers u.a. in einen weiteren historischen Kontext vor allem des evangelikalen Protestantismus. Zusammenfassend kommt er zu dem Schluss, dass der Kreationismus zwar verschiedene Etiketten und Strategien hervorgebracht hat, seine fundamentale Essenz aber behalten habe. Diese bleibende Essenz macht der Autor an mirakulösen göttlichen Interventionen, Spezialkreationen, fest. Eingekleidet ist diese Essenz in unterschiedlichen Begrifflichkeiten und drei Wellen bis zur Niederlage beim Dover-Prozess. Die vierte Welle versucht nun teilweise ganz auf Begriffe wie "Kreationismus" oder "Intelligent Design" zu verzichten. Die Rhetorik greife jetzt zurück auf "akademische Freiheit", "Theorie, nicht Faktum", die "ganze Breite wissenschaftlicher Sicht" - trojanische Pferde für die bleibende Essenz - hhp

| Deutsch | Neuer Atheismus | Giordano-Bruno-Stiftung | Atheismus

Fakten zum E-Day - Evo Magazin

Giordano Bruno Stiftung fordert die gesetzliche Umbenennung von „Christi Himmelfahrt“ in „Evolutionstag“. 56% der Deutschen seien schließlich atheistisch. Unsere Gegenstatistik: Laut repräsentativem Religionsmonitor der Bertelsmann-Stiftung sind 70% der Deutschen religiös. Siehe Video von Martin Rieger, Bertelsmann-Stiftung, über den Monitor: http://www.forum-grenzfragen.de/kirchenamtliches/kirche-im-web-20/rieger-religionsmonitor-der-bertelsmann-stiftung.html

Erstellt von hhp | | Englisch | Anthropologie | Kreationismus | Intelligent Design

Intelligent Design: Scientifically and Religiously Bankrupt - Huffington Post

Michael Zimmerman will Intelligent Design endgültig begraben wissen. Der letzte Sargnagel sei die Entdeckung, dass das menschliche Erbgut grottenschlecht designed sei. Na prima! Oder doch nicht? Der Kommentar von Alyse Sheridan hat Recht: ID mag zwar annehmen, dass die Welt perfekt geschaffen wurde. Aber das war vor dem Sündenfall. Danach hat sie ihr perfektes Design eingebüßt. Das imperfekte Genom lässt sich also immer noch bestens ins ID-Gebäude einpassen - hhp