Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von al | | Astronomie | Physik | Deutsch

"Plonk statt pluff"

Nachdem letzten unsinnigen Titel der ZEIT über die Rosetta-Mission folgt jetzt die Fortsetzung mit umgedrehten Titel. Der Komet habe schließlich doch eher "plonk statt pluff" beim Aufsetzen der Philae-Landeeinheit gemacht, der Lander ist zwei mal abgeprallt. Ansonsten ein informativer Artikel über das Landeereignis und die verbleibenden Hoffnungen. Messergebnisse werden natürlich zurückbehalten bis sie in Fachjournals erstveröffentlicht worden sind. Immerhin eines wird verraten: die "Spurensuche nach dem Ursprung des Lebens" auf dem Kometen war eher ein PR-Gag, so die Meinung eines altgedienten Forschers. - al

Erstellt von hhp | | Deutsch | Kosmologie

Organische Moleküle und hartes Eis - faz.net

Der Artikel zieht eine Zwischenbilanz der Kometenlandung, ohne über den Fund organischer Moleküle in panspermisches Schwärmen zu geraten. Mehr über mögliches Leben aus dem All verrät ein interessantes, eingebettetes Video, in dem auch der Projektleiter Stephan Ulamec vom DLR zu Wort kommt (das Video findet sich hier transkribiert: http://www.focus.de/panorama/videos/organische-substanzen-philae-erschnueffelt-auf-komet-den-ursprung-des-lebens_id_4287675.html). Der Artikel indes interessiert sich mehr für das überraschend harte Eis und den Fortgang der Mission, wenn der Lander wieder erwacht. - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Kosmologie

Philae found organic molecules in its 60 hours on a comet - sciencealert

Philaes Kometenuntersuchung hat organische Moleküle entdeckt und damit Lust auf muntere Spekulationen geweckt. Die "sehr aufregende Entdeckung" könnte Aufschluss darüber geben, woher möglicherweise das Leben auf der Erde stammt, nach der Panspermie-Hypothese nämlich aus dem Universum. Nach dem spekulativen Abheben müht sich der Artikel jedoch wieder um Bodenhaftung: Bis jetzt wisse niemand, um welche Art organischer Moleküle es sich handle, möglicherweise schlicht um Methan oder Methanol ohne Lebensbezug. - hhp