Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von al | | Kosmologie | Galileo Galilei | Deutsch

Der gefälschte Mond - ZEIT Nr. 1 2014

Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp feierte aufgetauchte Zeichnungen als echte Werke von Galileo Galilei. Damals eine Sensation, in allen Feuilletons gefeiert. Heute, sagt Bredekamp, "ein Albtraum, der nicht enden will". Der Sternenbote, dessen Wert noch vor Kurzem auf 10 Millionen Dollar geschätzt wurde, hat sich als Fälschung erwiesen. Der Artikel geht der Frage nach, wie das geschehen konnte - al

Erstellt von hhp | | Deutsch | Astronomie | Außerirdische

Jeder fünfte Stern hat einen erdähnlichen Planeten - Die Welt

Der Artikel berichtet von einer am 22. Oktober veröffentlichten Studie, die der für außerirdische Lebensmöglichkeiten zentralen Frage nachgegangen ist, ob erdähnliche Planeten häufig oder selten im Universum anzutreffen sind. Das Ergebnis, dass 22% sonnenähnlicher Sterne auch einen erdähnlichen Planeten in der bewohnbaren Zone besitzen, scheint auch die Fachwelt überrascht zu haben. Könnte dies nicht nur für die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens relevant sein, sondern auch für solche Abschätzungen ein Korrektiv darstellen, die sehr zurückhaltend die Wahrscheinlichkeit außerirdischer Intelligenz abgeschätzt haben? Die Originalstudie ist übrigens unter http://www.pnas.org/content/early/2013/10/31/1319909110.full.pdf+html?sid=3a8d7b43-82b8-4e10-8fc6-a3577bc7038e zur Zeit offen zugänglich: - hhp

Erstellt von al | | Deutsch | Evolution | Anthropologie

Und plötzlich sind alle Homo erectus - ZEIT Online

Forscher haben den ersten vollständigen Hominiden-Schädel von vor 1,8 Millionen Jahren ausgegraben. Nun stehen erneut frühmenschliche Verwandtschaftsverhältnisse infrage, die in dem Artikel diskutiert werden. Worin sich alle einig sind: Die Forscher wissen zu wenig, um sicher sagen zu können, um wen es sich bei den versteinerten Individuen handelt. - al