Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Englisch | Hirnforschung | Wissenschaftsgeschichte

Optogenetics: Method of the Year 2010 - nature/methods

Nature-methods hat "Optogenetik" zur Methode des Jahres 2010 gewählt und dies nun in frei zugänglichen Texten und einem anschaulichen Video ausführlich dokumentiert. Optogenetik stellt bemerkenswerte Möglichkeiten bereit, Zellfunktionen mit Licht zu steuern. Damit revolutionierte Optogenetik die experimentelle Neurowissenschaft und gab der Zellbiologie neue Einsichten in Signalwege - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Intelligent Design

Five Years Later, Evolutionary Immunology and other Icons of Kitzmiller v. Dover Not Holding Up Well - Discovery Institute

Auch die Intelligent-Design-Protagonisten des Discovery Institute blicken auf den Dover-Prozess zurück - aus der Perspektive der Verlierer. Richter Jones habe den Prozess missbraucht, um aktivistisch politischen Einfluss zu nehmen; dies habe er selbst kürzlich (s.u. 2010/12/19: After 5 years...) zugegeben. Die zitierte Stelle zeigt aber nur, dass Jones im nachhinein feststellt, dass er faktisch politischen Einfluss hatte, nicht jedoch, dass er diesen Einfluss im Prozess gesucht habe. Schon im damaligen Urteilsspruch prognostizierte Jones: "Diejenigen, die unserer Meinung nicht zustimmen, werden sie wahrscheinlich als Produkt eines aktivistischen Richters ansehen. Wenn dem so ist, haben sie sich geirrt, weil dies offenkundig kein aktivistisches Gericht ist." Und wenn Jones meine, die ID-Attacken seien von der scientific community zurückgewiesen worden, sei er der Inszenierung der Kläger auf den Leim gegangen; Bakteriengeißel, Blutgerinnung und Immunsystem erwiesen das Gegenteil - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Kreationismus | Intelligent Design

Five years ago, "intelligent design" ruling in Dover case set a legal landmark - Philadelphia Inquirer

Der Artikel erinnert an den Richterspruch von John E. Jones III. gegen Intelligent Design exakt vor 5 Jahren. Da ID sich in dem 40-tägigen Dover-Prozess als religiöses und nicht wissenschaftliches Konzept herausstellte, wurde die verfassungsgemäße Trennung von Staat und Kirche verletzt. Direkte Angriffe auf Darwins Theorie waren damit für die Folgezeit abgeschmettert und die ID-Bewegung ausgebremst. Aber für die ID-Protagonisten ist "der Kampf nicht vorbei", und "Dover hat nicht das letzte Wort", so John Mills, der die jüngste Kampagne um Lehrbücher zur Evolution in Louisiana anführt. Die ID-Strategie hat sich geändert und will unter dem Schlagwort "teaching the controversy" neuen Einfluss auf die Schulpolitik nehmen. Für ID-Kritiker Ken Miller sind die Argumente "wiederholt von der scientific community in Misskredit gebracht worden". Wenn wir Dover nicht gewonnen hätten, so ein Vertreter der damaligen Anklage, hätten "Dutzende, wenn nicht hunderte von Schulen ID eingeführt" - hhp