Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Hirnforschung | Wissenschaftsgeschichte | Wissenschaftstheorie | Deutsch

Die Königin aller Wissenschaften? Von der Hirnforschung erhoffen sich alle alles. Zu Unrecht. Süddeutsche Zeitung Magazin Nr. 35

Der Artikel räumt gründlich mit dem Vorurteil auf, die Hirnforschung sei nun endgültig dem Geheimnis von Bewusstsein und Geist auf der Spur. Ein solcher Anspruch lebe populärwissenschaftlich von der suggestiven Kraft bildgebender Verfahren und erkenntnistheoretisch von einem naiven Realismus, der eine 1:1 Relation zwischen Zeichen und Bezeichnetem unterstellt - eine "altbackene Haltung", die die Sprachwissenschaft längst hinter sich gelassen habe. Demgegenüber seien Hirnscans nicht ein genaues Abbild des menschlichen Geistes, sondern ein Konstrukt, in das zahlreiche subjektive (wenn nicht willkürliche) Vorannahmen einfließen; ein Konstrukt, das dann auch noch interpretiert werden muss. Diese "Gemachtheit" der Bilder werde allzu häufig verschleiert. Frei nach Kant ("Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit") schließt deshalb der Autor: "Hirnforschung ist die Rückführung des Menschen in seine selbst verschuldete Unmündigkeit" - hhp

Erstellt von hhp | | Physik | Wissenschaftstheorie | Wissenschaftsgeschichte | Deutsch

Stringtheorie - Der Schwingung der Welt auf der Spur - Wissen - sueddeutsche.de

Der Artikel berichtet von der aktuellen Münchener Jahrestagung der Stringtheorie und den Schwierigkeiten, empirische Bestätigungen dieser Theorie und der Multiversenspekulation zu bekommen. Nach Jahren der Euphorie sei man inzwischen aber bescheidener geworden: statt zur Welterklärung diene die Stringtheorie vorerst nur als praktisches Werkzeug - hhp

Erstellt von hhp | | Deutsch | Wissenschaftstheorie | Higgs Teilchen | Physik

Das Higgs im Kopf - faz online

Der Artikel problematisiert den Wirklichkeitsbezug physikalischer Beschreibungen, die sich weit von der mesokosmischen Alltagswirklichkeit entfernen. Auf die Frage, ob "Quarks und Higgs-Bosonen tatsächlich so real wie Kaffeetassen und Erdbeerkuchen" sind, gebe es realistische, konstruktivistische bis anti-realistische Antworten. Der fehlenden Anschaulichkeit des Higgs-Teilchens zum Trotz trägt der Artikel zusammen, wie sich führende Forscher das Teilchen vorstellen - in anschaulichen Zeichnungen - hhp