Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

| Tierethik | Deutsch | Theologie | Schöpfung | Evolution | Anthropologie

Die Evolution im Paradies - Hamburger Abendblatt

An der Universität Münster entsteht das erste "Institut für Theologische Zoologie" an einer deutschen Hochschule. Der Seminarleiter Rainer Hagencord, Priester, Biologe und Philosoph will mit den Studenten interdisziplinär arbeiten. Erkenntnisse aus der Evolutionstheorie Darwins, aber auch aus der Gen- und Hirnforschung sollen in Beziehung gesetzt werden zum biblischen Schöpfungsglauben - nicht als unversöhnliche Gegensätze, sondern auf der Suche nach einer "angemessenenen theologischen Reaktion auf die Forschungsergebnisse der jüngsten Zeit". So stellen sich angesichts der engen genetischen Verwandschaft von Mensch und Tier neue Fragen zum Verhältnis des Menschen als "Krone der Schöpfung" zu Tieren und Pflanzen. "Der Mensch begnügt sich auch längst nicht mehr damit, Tiere und Pflanzen zu nutzen: Er greift durch Vertreibung, Ausrottung, Zucht und mit immer feineren Veränderungen des Erbguts in die Evolution ein."

Erstellt von hhp | | Englisch | Schöpfung | Theologie | Kosmologie

Alien life is possible: Vatican - ABC News

Jose Gabriel Funes, Astronom und Leiter der Vatikanischen Sternwarte, hat eine fünftägige Konferenz mit 30 Astronomen, Physikern und Biologen geleitet. Das Thema der Konferenz, außerirdisches Leben, beinhalte zwar viele philosophische und theologische Implikate, der Hauptfokus lag aber auf der wissenschaftlichen Perspektive. Ziel war eine Bestandsaufnahme der aktuellen Forschungen, aber auch eine Abschätzung, wann der entscheidende Durchbruch der Entdeckung außerirdischen Lebens zu erwarten ist. In den nächsten 10 Jahren - so der Konsens der Wissenschaftler - sei damit wohl zu rechnen; entweder durch Planetenmissionen innerhalb unseres Sonnensystems oder durch teleskopischen Beobachtungen. Freilich müsse - auch hinsichtlich der theologischen Herausforderung - unterschieden werden zwischen einfachen Lebensformen und intelligenten Wesen. Aber auch letzteren könne man theologisch positiv begegnen: "Jedes außerirdische Wesen würde sicherlich die Kreativität Gottes widerspiegeln." - hhp

Erstellt von hhp | | Deutsch | Theologie | Schöpfung | Kosmologie

Der Vatikan und die Erlösung von Außerirdischen - Welt online

Vgl. auch: 2009/11/13: Alien life is possible: Vatican - ABC News. Der vorliegende Artikel wirft verstärkt den Blick auf die Entstehung des Lebens auf unserem eigenen Planeten, was mit "gewaltigen Umwälzungen" einherging. Theologisch wird nach der Erlösung der Aliens gefragt. Funes spekuliert: "Möglicherweise ... haben Außerirdische ja das Heilshandeln Christi gar nicht nötig, weil allein die Menschheit das verirrte Schaf im Weltall ist" - hhp