Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Englisch | Kosmologie | Physik

At Particle Lab, a Tantalizing Glimpse Has Physicists Holding Their Breaths - New York Times

Der Artikel stellt nicht weniger als "die bedeutendste physikalische Entdeckung der letzten 50 Jahre" in Aussicht. Ein Teilchenbeschleuniger hat Datenanomalien produziert, die entweder auf eine neue und unerwartete Version des heißbegehrten Higgs-Boson hinweisen oder gar auf eine neue physikalische Grundkraft - zusätzlich zu Gravitation, elektromagnetischer Wechselwirkung sowie starker und schwacher Wechselwirkung. Welche dieser beiden Deutungen auch zutreffe, die konventionelle Weisheit der Physik werde erschüttert. Neben ehrfürchtigem Respekt gibt es aber auch Skepsis, die in den Datenanomalien ein Artefakt vermuten lässt. Sollten die Messergebnisse aber valide sein, werde das Konkurrenzunternehmen am CERN in nicht allzu langer Zeit die Bestätigung erbringen können. Darauf solle man warten - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Kosmologie | Physik

Birth of the universe 're-created': Large Hadron Collider generates 'mini Big Bang' - Mail online

Etwas ausführlichere Darstellung der Erfolgsmeldung des Teilchenbeschleunigers, die freilich mit Superlativen nicht geizt. Gern spricht man von der "Wieder-Erschaffung" der "Geburt des Universums", von "neuer Ära der Teilchenphysik", vom "Gottes-Teilchen" und davon, dass dies alles "unser Verständnis von der Mikrowelt im Innersten des Atoms bis hin zu den Weiten des Universums revolutionieren wird". Die Stichworte Antimaterie und Higgs-Bosonen fehlen genauso wenig wie der Hinweis, dass die Mini-Urknalle die höchsten Temperaturen und Dichten erzeugt haben, die je von einem Experiment erreicht wurden. Auch die produzierte Datenmenge, die über 3 Millionen CDs füllen könnte, scheint rekordverdächtig. Man darf also auf die Auswertung gespannt sein - hhp

Erstellt von hhp | | Deutsch | Physik | Hawking

Stephen Hawking: Der große Entwurf - Das Geheimnis des Seins - Süddeutsche

Laut tönt der Aufmacher, Hawking habe "die Existenz Gottes widerlegt". Das wird genauso wenig kritisch hinterfragt wie Hawkings Todeserklärung der Philosophie, obwohl der Autor weiß, dass man "solchen Atem sonst nur aus Bekehrungstexten" kennt. Was den Rezensenten Ralf Bönt offensichtlich am meisten beeindruckt, ist die literarische Brillanz von Hawking und co. So nimmt er es hin, dass der "große Entwurf" nicht gerade den neuesten Stand der Physik enthält und man nach der Lektüre die sog. M-Theorie nicht wirklich verstanden haben dürfte. Ansonsten liest sich der Artikel wie eine kurze Geschichte der Physik und ihrer Suche nach fortschreitender Integration zur Weltformel. Wie beim rezensierten Buch so liegt auch die Stärke des Artikels nicht auf der Philosophie, sondern ebenfalls in der brillanten Schreibe - hhp