Theologie und Naturwissenschaften – sind das nicht Gegensätze?

Um es gleich zu Beginn zu sagen: Die verbreitete Auffassung, Theologie und Naturwissenschaften seien zueinander gegensätzlich wie Feuer und Wasser, ist ein Mythos. Die historische Entwicklung und Auseinandersetzung der beiden Disziplinen, auch im Falle Galileis und Darwins,  ist wesentlich vielschichtiger und daher auch spannender als diese Auffassung nahelegt.

mehr

Die Himmel verkünden... Astronomie, Kalender und Religion

Leitartikel von Fr. Juan Casanovas S.J.

Der erste und praktischste Grund, warum die Menschen im Altertum die Sterne und Planeten mit ihren jeweiligen Bewegungen studierten, war der Wunsch, einen zuverlässigen Kalender zu erstellen.
Ein Kalender zählt die Tage in Einheiten von Wochen, Monaten und Jahren. Das Problem bei der Erstellung eines Kalenders ist der Tatsache geschuldet, dass der Mondmonat keine exakte Anzahl von Tagen hat; und ebenso wenig hat das Jahr eine exakte Anzahl an Tagen oder eine genaue Anzahl an Monaten. Die Differenzen, Bruchteile eines Tages und Bruchteile eines Monats innerhalb eines Jahres, summieren sich über die Jahre, was es schließlich erforderlich macht, Tage hinzuzufügen oder wegzulassen, damit der Kalender im Einklang mit der jährlichen Abfolge der Jahreszeiten bleibt. Dieses Verfahren nennt man Interkalation oder Einschaltung. Ein guter Kalender ist ein einfaches und klares Regelwerk, aus dem hervorgeht, wann gegebenenfalls ein Tag oder gar ein Mondmonat eingeschaltet werden muss.

mehr

In eigener Sache: Jetzt mit neuem Design

„Unsere Website www.theologie-naturwissenschaften.de präsentiert sich jetzt in einem neuen, modernen Design. Es passt sich flexibel an unterschiedliche Bildschirmgrößen an, vom Smartphone bis zum PC." Akademiedirektor Dr. Frank Vogelsang freut sich darüber, dass die Besucherinnen und Besucher jetzt mit dem neuen Design auf der Website begrüßt werden. „Das erfolgreiche inhaltliche Konzept der seit fast 10 Jahren bestehenden Website zum Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaften führen wir jedoch weiter“, so Vogelsang, der an der Akademie den Bereich Wissenschaft und damit auch den Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaften verantwortet

Besonderes Kennzeichen: pointierte Leitartikel von namhaften Wissenschaftlern
Das besondere Kennzeichen der Website sind pointierte Leitartikel von namhaften Vertretern des Dialogs. So ging es z.B. vor kurzem im Leitartikel „Evolution im Glauben“ um die Theologie eines Naturwissenschaftlers. „Darwin und die Evolution wurden oft als Gegensatz zur Religion empfunden. Immerhin widerspricht die Evolutionstheorie dem Wortlaut der Schöpfungsberichte. Andererseits kommt man als Christ nicht mehr vorbei an der modernen Naturwissenschaft. Dabei zeigt diese auch interessante Details, die nahelegen, christlichen Glauben in neuer Sicht zu deuten“,  schreibt Wolfgang Schreiner, Professor für Medizinische Computerwissenschaften in Wien, zu Beginn seines Artikels. Damit mach er Leserinnen und Lesern Lust darauf weiterzulesen, vielleicht auch zu kommentieren.

Im Dialog: jetzt mehr Möglichkeiten für Diskussion und Feedback
Denn auch die Möglichkeit, direkt auf der Seite ins Gespräch zu kommen, wurde gestärkt: Die Thesen der Leitartikel können jetzt sofort unter dem Leitartikel kommentiert und diskutiert werden. Leserinnen und Leser können aber auch einfach nur eine kurze Bewertung des Artikels abgeben. Neun Kategorien von „wichtig“ über „fundiert“ bis „lustig“ stehen dafür zur Verfügung.  Artikel, auf die sie Freunde und Bekannte gerne aufmerksam machen möchten, können direkt von der Website aus in den sozialen Medien geteilt werden.

Größere Veranstaltungsauswahl und mehr Servicefunktionen
Die Akademie führt den Veranstaltungskalender auf der Website zukünftig gemeinsam mit dem Kooperationspartner der Website, dem Forum Grenzfragen der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Wie bisher informiert der Kalender über Tagungen und Abendveranstaltungen aus dem Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaften, bietet ab sofort aber eine noch breitere Veranstaltungsübersicht und weiteren Service. So können z.B. Interessenten Veranstaltungstermine direkt in ihrem persönlichen Online-Kalender abspeichern oder eine Anfahrtsskizze abrufen.

Bewährtes wird fortgesetzt: Texte zu Fragen des Dialogs, Presseschau, Literaturhinweise
Zum Angebot gehören der Website gehören auch in Zukunft Texte für Einsteiger und Fortgeschrittene zu den Grundfragen des Dialogs, zu Evolution und Schöpfung, Bioethik, Neuroethik, Wissenschaftstheorie und Quantentheorien, eine kommentierte Presseschau sowie kommentierte Literaturhinweise und weiterführende Links.

Das Redaktionsteam
Die Redaktion der Website liegt in den Händen des evangelischen Theologen Dr. Andreas Losch, verantwortlich von Seiten der Akademie ist Direktor Dr. Frank Vogelsang. Beide sind ausgewiesene Kenner des Dialogs zwischen Theologie und Naturwissenschaften.

Feedback erwünscht
Die Redaktion freut sich über Feedback und Anregungen.
Mail an die Redaktion 

Neuerscheinung

Die Vermessung der Welt und die Frage nach Gott

Die Naturwissenschaften gewinnen immer mehr und immer detailliertere Erkenntnisse über die Welt. Doch die Frage nach Gott entzieht sich wie andere existentielle Fragen unseres Lebens den Methoden einer exakten naturwissenschaftlichen Vermessung. Dabei ist das Verhältnis von Wissenschaft und Religion nicht nur kontrovers, sondern auch sehr vielschichtig, oft überraschend. Wer weiß heute noch, dass schon im Mittelalter bekannt war, dass die Erde eine Kugel ist?

mehr zu diesem Band