Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von fv | | Künstliche Intelligenz | Deutsch

Aufstieg der Computer - Gehirne

Computer lernen schnell Dieser Artikel ist eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Stationen der AI, der Künstliche Intelligenz Forschung. Immer wieder vor Augen führen muss man sich, wie schnell die Fähigkeiten der Computer und ihre Rechnerleistung gewachsen sind! Die allerersten Anfänge mit relativ wenigen Schaltrelais in den 40er Jahren haben noch Menschen bewusst begleitet, von denen einige heute noch leben! Das macht den Blick in die Zukunft spannend. Es wirft aber auch die Frage auf: Was ist denn genau menschliche Intelligenz. Meine Vermutung: Man darf nicht die eigenartige Koppelung all dieser Gehirne übersehen, die erst Kultur hervorbringt. Die Koppelung nennt man üblicherweise Sprache. Was das genau ist, ist bis heute nicht ganz klar und wird es auf absehbare Zeit wohl auch bleiben. Ob Computer auch zur Sprachgenese fähig sind? - fv

Erstellt von fv | | Künstliche Intelligenz | Deutsch

Warum Roboter Gefühle haben

Werden Roboter zu den besseren Menschen? Dieser Artikel zu Erkenntnissen einer Konferenz zur "Digitalen Transformation" stellt recht optimistisch in Aussicht, dass in absehbarer Zeit Roboter in der Lage sein werden, wie Menschen zu agieren. Dies gilt inklusive der Gefühle, zu der genügend komplexe Roboter auch in der Lage sein werden. Das sind gewagte Thesen. Denn sie setzen voraus, dass es auf die schiere Rechenleistung von Computern und Robotern ankommt, um sie menschenähnlicher zu machen. Das heißt, dass das, was die Menschen von den Robotern unterscheidet, vor allem die Rechenleistung ist. Doch was wäre, wenn es Probleme und Konstellationen in der menschlichen Welt gibt, die nicht mit Rechenleistung korreliert werden können? Michael Tomasello hat die Fähigkeit zur gemeinsamen Intentionalität als das Kennzeichen menschlicher Kultur identifiziert. Wenn man das annimmt, dann hätten diese Roboter wohl eine höhere kombinatorische Intelligenz (das ist wahrscheinlich) aber sie würden sich verhalten wie Inseln, der Wagenhebereffekt (Tomasello) der die menschliche Kultur ausgelöst hat, bliebe aus.... - fv

Erstellt von fv | | Bioethik | Deutsch

Wir pellen Eizellen aus der Haut

Die unglaubliche Plastizität der Zellen Neue Nachrichten aus der Zellforschung haben die Überwindung einer weiteren Barriere verkündet: Nun scheint es möglich zu sein, aus ausdifferenzierten somatischen Zellen, also zum Beispiel aus Hautzellen durch Reprogrammierung Eizellen herzustellen, die dann nach Befruchtung zur Entwicklung eines auf erstem Blick gesunden Individuums führen. Den Versuch hat man an Mäusen durchgeführt. Die so gezeugten Mäuse waren sogar ihrerseits fortpflanzungsfähig. Das verstärkt den Eindruck, den man mit anderen Methoden der Reprogrammierung gewonnen hat: Die Zellen eines Lebewesen sind in hohem Maße plastisch und lassen sich scheinbar beliebig variieren. Nach Deutscher Rechtssprechung sind Keimbahnzellen besonders geschützt. Doch was, wenn jede beliebige Zelle des Körpers durch geeignete Behandlung zu einer Keimbahnzelle gemacht werden kann? Wie kann man dann sicherstellen, dass die Reproduktion von Menschen nicht beliebigen Eingriffen ausgesetzt sein wird??? - fv