Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Englisch | Wissenschaftstheorie | Philosophie | Umfrage | Neuer Atheismus

The Religious Uses of Science - Big Questions Online

Die "neuen Metaphysiker" sind eine US-amerikanische Strömung, die sich als "spirituell, aber nicht religiös" bezeichnet. Abgrenzend von traditionellen religiösen Strömungen verbinden sie eine Hochschätzung der Naturwissenschaften (oder das, was sie ihren eigenen Neigungen entsprechend dazu umdefinieren) mit religiösen und philosophischen Ideen und sind sich dieser unorthodoxen Kombination durchaus bewusst. Da die spirituellen Gesetze unveränderlich seien, werde diese Weltsicht irgendwann die Beachtung der Mainstream Physiker und Neurowissenschaftler finden. Die neuen Metaphysiker könnten als Untergruppe der "Nones" verstanden werden, die den neuen Atheisten wie Dennett und Dawkins auf ihrem geraden Weg von der Naturwissenschaft zum Atheismus genauso wenig folgen wie Goulds NOMA-Prinzip, das Wissenschaft und Religion sauber trennt. Akzeptanz finde eine romantisierte Wissenschaft, die denjenigen Glauben rechtfertigt, den sie sich wünschen - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Evolution | Umfrage

What Australians Believe About Evolution - Big Questions Online

Der Blog berichtet über eine Umfrage unter Australiern zur Anerkennung der Evolution. Danach hielten 70% die Evolution für wahr. Leider erwähnt der Artikel nicht die genaue Fragestellung: "Glauben Sie, dass sich Evolution im Moment ereignet?", was ja noch etwas spezieller ist, als die allgemeine Anerkennung der Evolution. Ein zweites Ergebnis greift der Artikel heraus, wonach 30% glauben, dass Menschen zur selben Zeit wie Dinosaurier gelebt haben. Auch hier ist die Originalfrage genauer und spricht von "den frühesten Menschen". Der Artikel verlinkt auf die Original-Umfrage, die weitere originelle Ergebnisse enthält, z. B. dass 28% meinen, die Erde brauche für einen Sonnenumlauf einen Tag. Achterbahnfahren wäre nichts dagegen ;-) - hhp

Erstellt von sh | | Schule | Umfrage | Evolution | Kreationismus | Englisch

Creationism, Minus a Young Earth, Emerges in the Islamic World - The New York Times

Kreationismus ist auch in der islamischen Welt auf dem Vormarsch, berichtet Kenneth Chang in diesem Artikel der NYT. Im Gegensatz zur christlichen Bewegung gibt es jedoch kaum Young-Earth Kreationisten, da der Koran zwar auch die Schöpfung der Welt in 6 Tagen beschreibt – allerdings mit dem Zusatz, dass ein Tag metaphorisch für tausend Jahre steht. Das bedeutet jedoch nicht, dass Evolution komplett mit dem Islam vereinbar ist, denn die Evolution des Menschen lehnten viele Muslime ab. Die Debatte um Evolution gewinnt in vielen muslimischen Ländern durch bessere Bildung zunehmend an Bedeutung. Doch eine Umfrage des Evolution Education Research Centers der McGill University, Montreal ergab, dass die Akzeptanz von Evolution je nach Land und Schule stark variiert. Interessant ist dabei, dass besonders Muslime in westlichen Ländern zu den Young-Earth Kreationisten gehören, obwohl diese Bewegung eine fundamental-christliche ist - sh