Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von pts | | Neuro-Enhancement | Anthropologie | Bioethik | Transhumanismus | Deutsch

Verbesserte Menschen Die vielleicht gefährlichste Idee der Welt - Süddeutsche

Der Artikel von Boris Hänssler befasst sich mit der Denkrichtung bzw. Bewegung des Transhumanismus, der in den USA von zahlreichen Instituten vertreten werde, in Deutschland aber bisher wenig Anhänger finde. Die Idee der Transhumanisten, die sich in der Tradition des Humanismus und der Aufklärung sähen, bestehe darin, den Menschen mit Hilfe von Biotechnologie, Genomik, Neurowissenschaft, Robotik, Nanotechnologie und künstlicher Intelligenz immer intelligenter, gesünder, stärker und glücklicher zu machen. Glück auf Knopfdruck, der Stopp des Alterungsprozesses oder die “Übertragung“ des menschlichen Geistes auf einen Computer sollen dazu beitragen, „innerhalb der kommenden Jahrzehnte den neuen Menschen“ zu schaffen. Kritiker sähen im Transhumanismus die derzeit gefährlichste Ideologie der Welt – nicht zuletzt, weil die Möglichkeit, seine Fähigkeiten auf diese Weise zu verbessern, letztlich eine Sache des Geldbeutels sein könnte - pts

Erstellt von al | | Deutsch | Transhumanismus | Bioethik

Gottes neuester Streich - ZEIT Nr. 19 S. 45f

Anläßlich einer neuen Datenbrille von Google, mit der Körper und digitale Technik "verschmelzen" wird die Transhumanismusdebatte aufgerollt. "Vor allem", so der Artikel, bedienen sich Transhumanisten "in den Vitrinen der Theologie". Der Verfasser führt das detailliert aus. Die Fragen bleiben: Kann sich die Moderne am Schopf der neuen Technik aus dem Sumpf der alten Probleme ziehen? Oder werden sich ihre Probleme dadurch nur potenzieren? Darüber sollte man streiten, sagt der Artikel. Da hat er Recht. - al