Presseschau

Die Gesamtansicht

Die Presseschau bietet kurze aktuelle Lesehinweise , zusammengestellt und kommentiert von Silke Hartmann (sh),  Petra Kühn (pk), Heinz-Hermann Peitz (hhp) und Hildegard Peters (pts) von unserem Kooperationspartner Forum Grenzfragen, und von unseren Redakteuren Andreas Losch (al) und Frank Vogelsang (fv).

Erstellt von hhp | | Dawkins | Englisch | Intelligent Design

Richard Dawkins: One Fact to Refute Creationism - The Skeptic's Inquisition

Auf Anfrage liefert Richard Dawkins ein Faktum, das den Kreationismus widerlege: Der evolutive Stammbaum, der sich aus dem Vergleich und der Ähnlichkeit der Gene von Lebewesen ergebe, sei ein schlagendes Argument. Die einzige Erklärungsalternative für diese Ähnlichkeiten sei ein intelligenter Designer, der uns vorsätzlich in die Irre führe. Das Problem liege jedoch nicht auf der sachlichen Ebene, sondern in der Tatsache, dass Kreationisten einfach nicht zuhören wollten - so jedenfall Dawkins - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Intelligent Design | Kreationismus

Texas Freedom Network: Proposed Instructional Materials Put Science Education, Public Schools at Risk in Texas

Die texanische Schulbehörde könnte Materialien zulassen, die Kreationismus befördern und die Evolutionstheorie zurückweisen. Davor warnt die vorliegende Presseerklärung des National Center for Science Education und des Texas Freedom Network, dem durchaus auch religiöse Multiplikatoren angehören. Die zitierten Beispiele aus den Materialien machen die Türöffnerfunktion für den Kreationismus deutlich. Die Presseerklärung erinnert daran, dass es nach dem Doverurteil von 2005 verfassungswidrig ist, in öffentlichen Schulen Kreationismus und Intelligent Design zu unterrichten. (Die Materialien sind über einen Link zugänglich, erfordern zum Öffnen aber ein Passwort) - hhp

Erstellt von hhp | | Englisch | Intelligent Design

Lynn Margulis Criticizes Neo-Darwinism in Discover Magazine - Evolution News

Der Discovery-Institute-Autor freut sich über die Kritik der Biologin Lynn Margulis am Erklärungsvermögen des Darwinismus. Lynn, die Intelligent Design (ID) ausdrücklich ablehnt, räumt ein: "Die Kritiker, einschließlich kreationistische Kritiker, haben in ihrer Kritik Recht". Lynn bezweifelt wie ID, dass die bekannten Faktoren von Mutation und Selektion zur Erklärung der Entstehung neuer Formen ausreichend sind. Die Erklärungs-Alternativen, die ID anbietet, hält Lynn jedoch für unwissenschaftlich - hhp